Probleme über Probleme: Wer ruft endlich „Stopp!“?


Femern_Bilanzen_manipuliert
 

Aktuell schlagen die Wellen rund um das geplante gigantische Milliarden-Projekt Belttunnel höher und höher: Die dänischen Tunnelplaner von Femern A/S sollen die Verkehrsprognosen manipuliert haben, um den Bau des Belttunnels zu rechtfertigen. In Wirklichkeit sei gar nicht mit so vielen Autos, LKW und Co. zu rechnen.

Der Brandschutz im Tunnel selbst ist wieder ein großes Thema. Wie so viele Probleme und Fragen um den Tunnel: ungelöst!

Dann wird aktuell erneut gemahnt, dass die Gefahr von Havarien beim Bau enorm hoch sei. Schließlich handelt es sich um eine der meistbefahrenen Seerouten der Welt. Und es würden permanent Schleppverbände kreuzen.

Der gesunde Menschenverstand schreit schon länger: “Stoppen!”

Aber leider ist der ja heute viel zu selten Entscheidungsgrundlage. Denn insgesamt wackelt aufgrund neuer Verzögerungen die gesamte Finanzierung heftig. Die dänische Politik ist daher aufgeschreckt.

Wer mag, kann ja den Kieler Verkehrsminister Bernd Buchholz – ministerbuero@wimi.landsh.de – und Daniel Günther, Ministerpräsident in Kiel – poststelle@stk.landsh.de –, nochmal darauf aufmerksam machen!

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>