Online-Petition der BELTRETTER gegen die vorgegaukelte Bürgerbeteiligung


Die BELTRETTER setzen sich mit einer Online-Petition gegen die vorgegaukelte Bürgerbeteiligung zum Anhörungstermin für das Mega-Projekt Fehmarn-Belttunnel ein. Wer die Zukunft der Urlaubsregion ebenfalls retten mag, kann das Anliegen mit wenigen Klicks und Angaben unterstützen.

Hier geht es zur Petition auf change.org: Fehmarnbelt-Tunnel und vorgegaukelte Bürgerbeteiligung? Ohne mich!


Anbei der Text zum Petitionsschreiben:

Nord-Europas größte Baustelle mitten in einer Urlaubsregion? Ohne mich!

Der geplante fast 20 Kilometer lange Fehmarn-Belttunnel zwischen Fehmarn und Dänemark wäre Nord-Europas größte Baustelle. Mitten in der Idylle. Für ihn würde der empfindliche Ostseeboden tief und breit aufgerissen werden. Dabei wird sich der Tunnel nicht einmal rechnen, sagen Gutachter. Nebenwirkungen: Eine Güterbahn-Trasse und Güterzüge in hohem Takt entlang der Ostseebäder, eine Autobahn über die Insel Fehmarn usw.

Eine Urlaubsregion, ihre Existenzgrundlage und die Umwelt werden schweren Schaden nehmen. Für nichts.

Ohne mich!

Vorgegaukelte Bürgerbeteiligung? Ohne mich!

Anhöhrungstermine zu solchen Mega-Projekten finden immer vor Ort statt. Sie dagegen lassen die Anhörungen über Tage oder Wochen weit weg in Kiel stattfinden. Eine mehrstündige Busfahrt entfernt! Weit weg von den Betroffenen. Bürgerbeteiligung möglichst ohne Bürger?

Ohne mich!


3 thoughts on “Online-Petition der BELTRETTER gegen die vorgegaukelte Bürgerbeteiligung

  • Bernd Kaluza

    Ich mache schon ein paar Jahre Urlaub auf Fehmaren und ich bin gegen den Tunnel damit die Insel so Erhalten bleibt Ruhe und Natur und keinen endlosen Durchgangsverkehr und natürlich die Arbeitsplätze am Fährhafen Puttgarten Erhalten bleiben.Komme diesen Jahr auch wieder auf die schönen Insel Ferienhaus ist schon Gebucht.

  • Marco Daniels

    Das ruhige, schöne Fehmarn soll das Entspannungsgebiet bleiben was es ist. Wir brauchen keine Tunnel die für Jahrelange Baustellen und viel Autoverkehr sorgen!

  • Möhler Klaus

    Ich bin der Meinung das wir keinen derartig Tunnel brauchen,denn am Ende wird die Natur darunter einen schweren Schaden nehmen der nicht wieder gutzumachen ist.Aber letztendlich geht nur um Profit und da ist jeglcher Schaden an Natur oder Gesellschaft egal,für Profit wird jedes Verbrechen begangen.Klaus Möhler

Kommentare sind geschlossen.